rotkimono-art | sashiko
Bei Sashiko handelt es sich um eine Verziertechnik aus Japan. Es wird auch als japanisches Quilten bezeichnet, weil es ursprünglich in Japan eine Reparaturtechnik war, um schadhafte Kleidung auszubessern.

Beim traditionellen Sashiko wird vornehmlich mit den Farben blau und weiß gearbeitet. Der dunkelblaue Grundstoff (traditionelle Baumwollstoffe mit Indigo gefärbt) wird mit weißem Stickgarn bestickt. Die Materialien können unterschiedlich sein. Es gibt spezielle Garne für Sashiko. Es eignen sich aber auch normales Perlgarn oder andere Baumwollgarne zum Sticken. Als zu bestickendes Material eignen sich alle Baumwoll- und Leinenstoffe, auch Seide . Inzwischen hat sich eine Kunst des Stickens nach Schablonen entwickelt und seit ein paar Jahren wird die Technik auch in Europa angewandt.

In meinen Arbeiten verwende ich keine Schablonentechnik, ich finde das freie Sticken mit Stichen in Verbindung mit Patchwork interessanter. Mit der Sashiko-Technik arbeite ich im Bereich Innendekoration für Platzdeckchen oder Kissen, aber auch zum Verzieren von Bekleidungsteilen.

>> Bestellanfragen

       
Platzdeckchen mit rotem Kreis | Preis folgt demnächst Platzdeckchen mit rotem Kreis | Preis folgt demnächst Platzdeckchen MOA | Preis folgt demnächst Sashiko-Stickerei auf Happi | Preis folgt demnächst
Sashiko-Untersetzer aus Leinen | Preis folgt demnächst Sashiko-Nadeletui aus Cotton | Preis folgt demnächst Sashiko-Buchhülle aus Leinen | Preis folgt demnächst Sashiko-Beutel aus Leinen | Preis folgt demnächst
  Sashiko in Arbeit | Preis folgt demnächst Sashiko-Muster im Detail | Preis folgt demnächst  
MO-A    Monika Alschweig  E-Mail an Kimono-Art     Müggelstrasse 4    D-10247 Berlin   Tel: +49 (0176) 222 416 57